Bio-Mate-Tee: höchste Qualität aus ökologischem Anbau

Auch bei Mate-Tee geht der Trend in Richtung Bioqualität. Während bei Nahrungsmitteln wie Obst und Gemüse bereits verstärkt auf Bio-Produkte zurückgegriffen wird, ist auch Bio-Mate-Tee immer stärker gefragt.

Doch was zeichnet den Tee aus? Welche Unterschiede bestehen zwischen Bio-Mate-Tee und normalem Mate-Tee aus Brasilien oder Argentinien? Unter mate-tee.de erfahren Sie nicht nur alles, was Sie über das südamerikanische Getränk wissen sollten, wie Sie ihn zubereiten und genießen, sondern auch worin sich der herkömmliche Anbau und der biologische Anbau des Matebaumes unterscheiden.

Was ist Mate-Tee?

Als Aufgussgetränk ist Mate-Tee heiß und kalt ein echter Genuss! Getrunken wird es vorwiegend in Südamerika, aber auch in Libyen, Syrien und vermehrt auch in Europa. Die Grundlage bildet die Yerba Mate – das sind zerkleinerte, getrocknete Blätter der Stechpalme.

Im Gegensatz zu Teesorten wie Pfefferminztee, schwarzer Tee, grüner Tee oder Früchtetee, die hierzulande getrunken werden, hat Bio-Mate-Tee einen ganz eigenen Geschmack. Abhängig von den geologischen Bedingungen hinterlässt er ein erdiges oder rauchiges Aroma. Manche Sorten des Mate-Tees sind sehr mild, andere haben ein leichtes Vanillearoma.

Die Südamerikaner trinken Bio-Mate-Tee zu jeder Tages- und Nachtzeit und bei jeder Gelegenheit. Im Büro, beim Sport, beim Shoppen – Thermoskannen mit heißem Wasser stehen nahezu überall und ohne Kalebasse geht der Mate-Fan nicht aus dem Haus.


Wie wird Bio-Mate-Tee angebaut?

Bio-Mate-Tee stammt von der Stechpalme, die in Südamerika die besten Wachstumsbedingungen vorfindet. Warme Temperaturen über 25° C, eine hohe Luftfeuchtigkeit und Höhenluft über 400 Meter sind ideal für die immergrüne Pflanze. Die Stechpalme wächst wild, wird aber auch auf Plantagen kultiviert.

Für den Anbau von Bio-Mate-Tee dürfen auf den Anbaufeldern keine Pestizide und Unkrautvernichter verwendet werden. Auch für die Verarbeitung von Bio-Mate-Tee gelten strenge Vorgaben. Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe dürfen nicht beigemischt werden.

Der Anbau von Bio-Mate-Tee und Mate-Tee ähnelt sich stark. Auf Plantagen werden die kleinen roten Früchte zum Keimen gebracht und anschließend das erste Jahr in den Schatten gepflanzt. Danach folgt der komplette Rückschnitt bis an den Boden. So kann die Stechpalme ihre buschige Form ausbilden. Nach einer Reifezeit von vier Jahren werden die stacheligen Blätter ein erstes Mal geerntet.

Zubereitung und Getränkerituale mit langer Tradition

Schon die Ureinwohner Südamerikas haben Mate-Tee für sich entdeckt. In Gemeinschaft genießt es sich am schönsten und so wird das Trinken zu einem echten Ritual.

Für einen heißen Bio-Mate-Tee wird das kürbisförmige Trinkgefäß – die Kalebasse – mit Mateblättern gefüllt und der Trinkhalm – die Bombilla – hineingesteckt. Am unteren Ende des Trinkrohres befindet sich ein Sieb. So gelangen die Blätter beim Trinken nicht in den Mund. Mit heißem Wasser wird die Teemischung aufgegossen. Der Gastgeber beginnt und gönnt sich den ersten Aufguss – oder spuckt ihn aus, wenn er zu bitter ist. Nun geht die Kalebasse reihum. Die Bombilla zeigt immer auf den nächsten Trinkenden.

Ein kalter Mate-Tee wird aus einer Guampa genossen. Das Trinkgefäß ist länglicher und besteht aus Rinderhorn. Auch hier darf die Bombilla nicht fehlen. Die Mateblätter werden bis zur Hälfte in die Guampa gefüllt und anschließend festgedrückt. Das eiskalte Wasser macht den Bio-Mate-Tee zu einer echten Erfrischung bei heißen Temperaturen. Hier beginnt der Jüngste in der Runde das Ritual, das dem des heißen Bio-Mate-Tees ähnelt.

Inhaltsstoffe und Wirkung von Bio-Mate-Tee

Bio-Mate-Tee hat eine anregende und aufputschende Wirkung. Wahrscheinlich genau aus diesem Grund greifen die Südamerikaner morgens zuerst zu ihrer Kalebasse. Mit einem munteren Gemüt lässt es sich besser in den Tag starten und die Arbeit beginnen. Aber auch im Büro, zum Mittagessen oder nachmittags mit der Familie darf der Mate-Tee in Bioqualität nicht fehlen.

Bereits die Ureinwohner glaubten an die wohltuenden Kräfte des Mate-Tees. Medizinisch nachweisbar sind sie jedoch nicht. Wie viele Lebensmittel hat auch der Bio-Mate-Tee einen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Die folgenden Inhaltsstoffe versprechen Wellness für Körper und Geist:

  • Mineralstoffe
  • Vitamine A, B1, B2 und C
  • Gerbstoffe
  • Theobromin
  • Koffein

Als Sportgetränk oder unterstützend zum Abnehmen ist Bio-Mate-Tee ein echtes Kraftpaket. Es ist durchaus möglich, dass er den Appetit zügelt und dabei helfen kann, einige Pfunde zu verlieren. Der Koffeingehalt, der bei einer kurzen Ziehzeit höher ist, bringt den Körper in Schwung und sorgt ähnlich wie Kaffee für ein waches Gefühl. Probieren Sie unseren Bio-Mate-Tee aus ökologischem Anbau. Vielleicht machen Sie die gleichen Erfahrungen.

Zubehör und Bio-Mate-Tee online kaufen

Ob als Kraftspender, Wellnessdrink oder Sportgetränk – in unserem Onlineshop bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Bio-Mate-Tees aus Brasilien, Paraguay oder Argentinien. Pur mit einem milden Geschmack, geröstet oder mit Guarana versetzt können Sie sich die ganze Bandbreite von Bio-Mate-Tee schmecken lassen. Sowohl mit losen Blättern oder als Teebeutel haben Sie jederzeit die richtige Dosierung zur Hand. Wir achten bei der Auswahl unseres Bio-Mate-Tees besonders auf die Anbau- und Produktionsbedingungen.

Damit Ihre Teestunde auch landestypisch ausfällt, finden Sie unter mate-tee.de eine große Auswahl an Kalebassen und Bombillas. Aus Keramik, Kürbis oder Silikon können Sie Ihr Modell wählen und ab sofort genießen. Trinkrohre finden Sie bei uns ebenfalls in verschiedenen Varianten.



Filtern nach